Zur Startseite! Zurück!


 


Site-Info
Date: 25.07.2017
Zeit: 08:46:22
Members total: 309
Members online: 0
Gäste online: 0
PageViews:



News-Artikel




Am Federsee bei Bad Buchau ist weiter kein Ende des Fischsterbens in Sicht.

Beitrag vom 30.04.2008


Rätselhaftes Fischsterben im Federsee

Seit mehreren Tagen ist der Federsee bei Bad Buchau scheuslicher Schauplatz eines rätselhaften Fischsterbens. Mittlerweile summieren sich die Kadaver auf mehrere Tonnen.

Am Wasser kann es nicht liegen", so das zuständige Veterinäramt. Rund zwei Tonnen tote Welse, Hechte und Brassen wurden seit letzter Woche aus dem Federsee gesammelt. Die Untersuchungen laufen auf Hochtouren.




Auch am vergangenen Wochenende hätten er und seine Vereinskollegen rund eine Tonne toter Tiere aus dem Gewässer geborgen, so der Vorsitzende der Federsee-Fischer, Michael Hartmann. Die aktuelle Situation sei sehr belastend: die meisten der 30 Vereinsmitglieder seien berufstätig und verbrächten derzeit ihre gesamte Freizeit auf dem See, um Fische zu bergen. Unterdessen dauert die Untersuchung der toten Tiere an. Fest steht bislang, dass bei den toten Fischen chronische Kiemenveränderungen festgestellt wurden.